"Landtagskandidat begrüßt Lösung fürs Hallenbad"

Veröffentlicht am 10.05.2005 in Sport

Der SPD-Landtagskandidat Dr. Rainer Bovermann hat die von der Verwaltung vorgelegte Lösung für das Hallenbad Talstrasse gelobt. "Neben der erfreulichen Tatsache, dass damit der Ortsteil Mitte endlich wieder mit einer Schwimmstätte versorgt wäre, geht die Verwaltung in der Realisierung des Projektes mit einem privaten Investor neue Wege. Das ist ein gutes Beispiel, wie man mit alternativen Ideen auch in Zeiten knapper Kassen Positives für die Bürger erreichen kann."

Nach nunmehr fast zwei Jahren Leerstand und dem Betrieb eines einzigen
öffentlichen Bades hat sich gezeigt, dass die im Bäderkonzept 2002
prognostizierten Effekte an keiner Stelle eingetroffen sind, was die
Kritik an dem Papier, so Bovermann weiter, "nur noch stärker
untermauert". Gerade in Zeiten, in denen Gesundheitsvorsorge einen immer
wichtigeren Stellenwert einnimmt, ist die Reduzierung des Angebotes zur
sportlichen Betätigung geradezu fahrlässig. Besonders den Seniorinnen und Senioren ist mit der Schliessung des Bades in der Innenstadt eine Chance genommen worden, sich fit zu halten und gesund zu bleiben. Und auch unter dem Gesichtspunkt des Stadtmarketings ist ein gut ausgebautes Sportstättenangebot in der Konkurrenz der umliegenden Städte um den Zuzug neuer Einwohner nicht zu unterschätzen.
Bovermann hält die Bemühungen, im Rahmen von public-private-partnership
Projekte in einer Stadt zu realisieren, die allein nicht zu Schultern wären, zudem für ausbaufähig. Mit Blick auf die Notwendigkeit einer Lösung für die Hauptwache der Feuerwehr kann der nun vorgeschlagene Weg fürs Hallenbad der "Beginn einer wunderbaren Freundschaft" sein.

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:38
Online:1