Neues RuSIS-System entlang der Ruhr

Veröffentlicht am 24.04.2008 in Gesellschaft

Rainer Bovermann und ein Mitarbeiter des DLRG an einer Tafel.

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Inlineskates oder mit dem Boot - an der Ruhr bewegen sich viele Menschen. Aber was tun, wenn ein Unfall passiert, schnelle Hilfe notwendig ist und man gar nicht weiß, wo man sich genau befindet? Dieses Problem gab es in der Vergangenheit oft, besonders im Sommer, wenn viele Erholungssuchende die Freizeitangebote entlang der Ruhr in Hattingen nutzen.

Doch jetzt gibt es die Lösung: RuSis, das Ruhr-Standort-Informationssystem, mit dem Helfer der Feuerwehr gezielt an die Unfallstelle geführt werden können. Mit Unterstützung des heimischen Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Rainer Bovermann, der DLRG, dem THW, Feuerwehr und verschiedenen Unternehmen aus Hattingen und Witten wurden jetzt 30 Tafeln entlang der Ruhr aufgestellt. Und so funktioniert das System: Bevor der Notruf 112 gewählt wird, schaut der Helfer zur nächsten RuSIS-Tafel und gibt die vierstellige Standortnummer an die Einsatzzentrale weiter. Die Zahlen geben exakt den Ruhrkilometer an und auf welcher Ruhrseite sich das Schild befindet. Dadurch wissen die Retter genau, an welcher Stelle sich das Unglück ereignet hat.
An der DLRG-Wache am Ruhrdeich fand nun unter Beteiligung der Sponsoren die Montage der ersten RuSiS-Tafel statt.
Die Vertreter von Sparkasse, Air Products, Brosch Hydraulik, Stalter Immobilien, KOMBA-Gewerkschaft und Bovermann selbst begrüßten es sehr, dass mit dem RuSIS ein effektiver und sinnvoller Weg gefunden wurde, das Ruhrufer für Freizeitaktivitäten noch sicherer und somit attraktiver zu machen. In Kürze soll zusätzlich ein Flyer entworfen und verteilt werden, der die Bürgerinnen und Bürger entlang der Ruhr auf RuSIS aufmerksam macht. Bovermann dankte abschließend allen Beteiligten für die Unterstützung des Projektes, besonders den Ehrenamtlichen der DLRG, die seit dem vergangenen Wochenende die Aufstellung der weiteren Tafeln in die Hand genommen haben.


vorne links: Sponsor Manfred Bertschat von Air Products, Sponsor Uwe Sausen von der Komba-Gewerkschaft, Barthel Schäfer DLRG Hattingen-Süd, hinten v.l.: Sponsor Udo Schnieders Sparkasse Hattingen, Initiator und Sponsor Prof. Dr. Rainer Bovermann, Sponsor Engelbert Brosch von der Brosch Hydraulik und Iris Bergböhmer DLRG Hattingen.

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:24
Online:1