Landtagsabgeordnete des EN-Kreises machen sich ein Bild von der Arbeit der JobAgentur.

Veröffentlicht am 11.01.2010 in Arbeit und Wirtschaft

MdL Thomas Stotko, Hubertus Kramer und Prof. Dr. Rainer Bovermann

Mit ihrem gemeinsamen Besuch von drei Regionalstellen in Ennepetal, Hattingen und Witten am Montag machten sich die drei Landtagsabgeordneten des EN-Kreises, Professor Dr. Rainer Bovermann, Hubertus Kramer und Thomas Stotko, ein Bild von der Situation und der Arbeit der JobAgentur.

Wie stellt sich die Zukunft der JobAgentur EN als Modell einer Optionskommune dar? Welche Probleme gibt es aus Sicht der Beschäftigten bei der Beratung und Betreuung der langzeitarbeitslosen Menschen? Wie entwickeln sich die kommunalen Kosten aus der Unterbringung der Bürgerinnen und Bürger im Alg-II-Bezug? Wie hat die JobAgentur auf die Kürzung von Landesmitteln, beispielsweise auf den Wegfall der Regionalstelle „Frau und Beruf“ reagiert? Dies sind nur einige Fragen, um die es bei dem Besuch am Montag ging.
Bei dem Termin in Hattingen waren neben den Abgeordneten der Landrat des EN-Kreises, Dr. Arnim Brux, der Leiter der JobAgentur EN, Heiner Dürwald sowie der Leiter der Regionalstelle, Jürgen Ubowski und weitere Fachleute anwesend. Sie gaben gegenüber den Landtagsabgeordneten Auskunft über die derzeitige Situation der JobAgentur.


links: Jürgen Ubowski, Leiter der Regionalstelle. Bildmitte: Landrat Arnim Brux.

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:38
Online:1