SPD-Landtagsabgeordnete laden am 7. Juli zur Tour durch das Ruhrtal

Veröffentlicht am 19.06.2007 in Veranstaltungen

Eigentlich ist der 7.7.07 ein Tag zum Heiraten. All denen, die für den Samstag im Sommer noch kein Aufgebot bestellt haben, bieten Prof. Dr. Rainer Bovermann, der Landtagsabgeordnete für Hattingen, und seine Kollegen aus der Nachbarschaft eine nette Alternative: Eine Tour durchs Ruhrtal, von Bochum nach Hagen, im nostalgischen Zug der Ruhrtalbahn. Die Zeitungen in Hattingen, Wetter und Sprockhövel verlosen die Tickets für den ungewöhnlichen Trip.

In Waggons aus der Nachkriegszeit vorbei an Burgen, Wiesen, Industriedenkmälern, immer entlang der Ruhr und mit einer stampfenden Dampflok vorne weg: Eine Tour mit der Ruhrtalbahn ist an sich schon eine Attraktion. Am 7. Juli steigen vier ungewöhnliche Zugbegleiter zu. Die Landtagsabgeordneten für Bochum, Hattingen, Witten und Hagen laden ein zu einem gemeinsamen Ausflug durch ihre Wahlkreise. Fahrkarten verlosen folgende Zeitungen: Westfalenpost Wetter, Westfälische Rundschau Wetter und Hattingen, WAZ Hattingen, Stadtspiegel und Hallo Hattingen.

„Mit unserer Sommertour möchten wir zeigen, was unsere Region landschaftlich und kulturell zu bieten hat“, so Rainer Bovermann. Für ihn ist die Tour mit seinen Kollegen ein echtes Novum. Touristisch sei sie allemal sehr vielversprechend. „Das Ruhrtal ist wohl die schönste Gemeinsamkeit unserer Städte, mit einem vielfältigen Angebot. Erst recht zeigt sich das, wenn man den eigenen Kirchturm mal aus den Augen verliert“, meint Bovermann. Entlang des Flusses stellen die vier Politiker die Attraktionen ihrer Wahlkreise vor: Vom Eisenbahnmuseum in Bochum-Dahlhausen startet der Sonderzug durch das Ruhrtal, am Hattinger Feuerwehrmuseum macht er den nächsten Halt, bevor er nach einem erneuten Stopp an der Wittener Zeche Nachtigall weiter nach Hagen fährt. Von dort aus geht es wieder zurück nach Bochum.

Doch auch während der Fahrt droht keine Langeweile. Dafür sorgt bereits das Gefährt der Landespolitiker: Die Dampflok, eine knapp 90-jährige „Preußische P8“, ist für Eisenbahnfans ein altes Schätzchen aus Stahl. Weniger als zehn Lokomotiven ihrer Art existieren noch. Außerhalb des Fahrbetriebes ist die 1200-PS-Maschine im Bochumer Eisanbahnmuseum zu sehen, ebenso wie die historischen Personenwagen der Klassen 1 bis 4, gebaut zwischen 1903 und 1950.

Darüber hinaus rechnen die vier Sozialdemokraten mit offenen und anregenden Diskussionen mit ihren Fahrgästen. „Politik ist Dialog“, sagt Bovermann und darum ginge es auch am 7. Juli. „Unseren eigenen Redeanteil halten wir klein. Wir wollen vielmehr wissen, wo den Menschen aus unseren Wahlkreisen der Schuh drückt, was sie sich für sich und ihre Heimat wünschen und was sie deshalb von der Politik erwarten.“ Daher haben sie entschieden, die Fahrkarten in Kooperation mit verschiedenen Zeitungen frei zu verlosen. „Jede Bürgerin und jeder Bürger soll mitfahren können, unabhängig davon, ob wir uns kennen oder uns politisch nahe stehen“, erklärt Bovermann.

Die Weichen für eine spannende und amüsante Tour durchs Ruhrtal sind gestellt. Die vier Politiker bieten ihren Gästen am 7. Juli die Fahrt, die Besichtigungen und ein Mittagessen. Preiswerte Getränke stehen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Zug bereit, weitere Kosten entstehen ihnen nicht. Der Ausflug ist geplant von 10 bis 18 Uhr.

von links nach rechts: Die SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Eiskirch (Bochum), Thomas Stotko (Witten) und Rainer Bovermann (Hattingen).

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679513
Heute:56
Online:2