Bovermann: Soziale Gerechtigkeit ist Grundwert der SPD

Veröffentlicht am 03.07.2016 in Wahlkreis

Der Unterbezirksparteitag stand dieses Mal ganz im Zeichen der sozialen Gerechtigkeit. Bereits in der Eröffnungsrede zum Parteitag wies der heimische Landtagsabgeordnete Rainer Bovermann darauf hin, dass es sich um einen der drei zentralen Werte der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands handelt. „Wo die ungleiche Verteilung von Einkommen und Vermögen die Gesellschaft teilt in solche, die über andere verfügen, und solche, über die verfügt wird, verstößt sie gegen die gleiche Freiheit und ist damit ungerecht. Daher erfordert Gerechtigkeit mehr Gleichheit in der Verteilung von Einkommen, Vermögen und Macht“, zitierte Bovermann aus dem SPD-Grundsatzprogramm.

 

Anschließend und thematisch dazu passend hielt der Soziologe Prof. Dr. Michael Hartmann sein Referat „Arm und Reich in Deutschland“, das zusammen mit dem Leitantrag „Deutschland: gerechter“ beraten wurde. Der Antrag, der u.a. Reformen bei der Erbschafts- und Vermögenssteuer, eine Erhöhung der Spitzensteuersätze und das Schließen von Steuerschlupflöchern fordert, erhielt das einstimmige Votum der Versammlung.

 

Bei der Wahl des Unterbezirksvorstandes wurde Rainer Bovermann mit 91,5% der abgegebenen Stimmen zum stellvertretenden Unterbezirksvorsitzenden wiedergewählt. Sein Landtagskollege Hubertus Kramer führt weiter als Vorsitzender den Unterbezirk.

„Die SPD im Ennepe-Ruhr-Kreis ist inhaltlich und personell gut aufgestellt für die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr“, so Rainer Bovermann abschließend.

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:30
Online:1