Politik erleben

Veröffentlicht am 26.06.2016 in Landespolitik

Wie ein Abgeordneter behandelt werden, einen vollen Terminkalender haben und wichtige politische Themen diskutieren? Beim 3-tägigen Jugendlandtag ist dies für Jugendliche möglich. Die Abgeordneten des Landtags wählen die Kandidaten aus, welche sie während dieser Zeit vertreten. Diese erleben den Alltag, die Aufgaben und die Verantwortung eines Abgeordneten hautnah. Diese Erfahrung macht nun Dominik Dierks aus Wetter (Ruhr). Denn Prof. Dr. Rainer Bovermann wählte ihn zu seinem „Stellvertreter“ aus, um ihn am landespolitischen Diskurs teilhaben zu lassen. Dominik erwarten unter anderem Ausschusssitzungen, Fraktionssitzungen usw. Rainer Bovermann möchte damit zu politischem Engagement und Interesse ermutigen. Obwohl die Sitzungen der Jugendabgeordneten „nur“ simuliert sind, werden die Beschlüsse, welche in den Plenarsitzungen erarbeitet werden, auch den „richtigen“ Abgeordneten zur Kenntnis gegeben. Und als wäre das nicht genug, ist es sogar möglich, dass diese tatsächlich in den Ausschüssen bearbeitet werden. Alles in allem ist der Jugendlandtag nicht nur ein Erlebnis oder eine Erfahrung, sondern man kann auch ein Stück weit mitbestimmen. Außerdem sehen wir vielleicht einige der Jugendabgeordneten, in einigen Jahren tatsächlich als gewählte Abgeordnete im Landtag sitzen …

(Beitrag des Schülerpraktikanten Lennart Schwolow)

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:38
Online:1