Es ist 5 nach 12 – Pflegenotstand im Ennepe-Ruhr-Kreis

Veröffentlicht am 02.05.2018 in Wahlkreis

Der heimische Landtagsabgeordnete Rainer Bovermann nahm auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege zusammen mit anderen Abgeordneten an einem ersten „Pflegegipfel“ im EN-Kreis teil. Anlass war der erhebliche Mangel an Pflegefachkräften, der in der ambulanten Pflege zur Absage von Pflegenachfragen bei allen Einrichtungsträgern führt. Die Gründe für den fehlenden Nachwuchs in den Pflegeberufen sind in der schlechten Bezahlung, dem Schichtdienst und den hohen physischen und psychischen Belastungen zu suchen. Rainer Bovermann: „Die von der Großen Koalition versprochenen 8.000 zusätzlichen Pflegekräfte können nur ein erster Schritt sein. Wir brauchen eine umfassen Ausbildungsoffensive und eine höhere Ausbildungsvergütung. Die Gesellschaft muss bereit sein, den Wert der Pflege anzuerkennen, und es müssen höhere, tariflich festgelegte Löhne gezahlt werden.“

 

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:5
Online:1