11.02.2010 in Soziales

„Wer bestellt, muss auch zahlen!“

 

EN-Landtagsabgeordnete besuchen Versorgungsamt in Witten.
Zwei Jahre nachdem der Ennepe-Ruhr-Kreis vom Land Nordrhein-Westfalen die Verantwortung für das Versorgungsamt übernahm, bleibt der Landkreis weiterhin auf großen Teilen der Verwaltungskosten sitzen. Das kritisierten die drei Landtagsabgeordneten Thomas Stotko, Hubertus Kramer und Rainer Bovermann (SPD), bei ihrem heutigen Besuch in der Wittener Behörde. Den Einsatz der Beschäftigten könne man dagegen nicht hoch genug anerkennen, meinten die drei Sozialdemokraten.

05.12.2007 in Soziales

Rainer Bovermann unterstützt Jugend-Villa "Xtra-Dry" in Schwelm

 
Mdl Bovermann überreicht Dirk Höllerhage die Spende, rechts Sigrid Böckel und Kinder der Hausaufgabenbetreuung.

Der Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann hat einen Teil der Spendengelder, die an seinem 50. Geburtstag zusammengekommen waren, an die Jugendbegegnungsstätte Villa "Xtra-Dry" in Schwelm übergeben.
Im Jahre 2001 begannen engagierte Jugendliche die alte Villa, welche zuvor kostenlos von der Stadt Schwelm an das Blaue Kreuz übergeben wurde, in Eigenregie zu renovieren und einzurichten. Heute sind die Kernaufgaben der Villa "Xtra-Dry" Suchtprävention, Hausaufgabenbetreuung und Kinderstunden aber auch das Fördern von Verständnis und Gastfreundschaft.

29.11.2007 in Soziales

Bovermann spendet für Hattinger Tafel

 

Einen Teil des anlässlich seines 50. Geburtstages von seinen Gästen gespendeten Geldes überreichte der SPD-Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann jetzt der Hattinger Tafel e.V.. Bovermann hatte sich statt persönlicher Geschenke Spenden für soziale Einrichtungen in seinem Wahlkreis gewünscht. Den Anfang machte er nun im neuen Domizil der Hattinger Tafel an der Nordstraße, ein Verein, der bereits seit mehreren Jahren eine hervorragende Arbeit für die sozial schwächeren Mitglieder unserer Gesellschaft leistet.

23.04.2007 in Soziales

SPD-Landtagsabgeordneter Bovermann unterstützt Volksinitiative

 

Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann unterstützt aktiv die derzeit laufende Volksinitiative "Sichere Wohnungen und Arbeitsplätze“ gegen den Verkauf von 100.000 LEG-Wohnungen in Nordrhein-Westfalen, wie ihn die CDU/FDP-Landesregierung in ihrer Koalitionsvereinbarung beschlossen hat. Bereits zu den Osteraktionen hatten die SPD-Ortsvereine an ihren Infoständen Unterschriften für die Initiative gesammelt.
Fakt ist: 600.000 Wohnungen haben Fortress, Annington, Cerberus, Corpus u.a. in den letzten Jahren schon aufgekauft. Fast alle (ehemaligen) Werkswohnungen der Industriekonzerne gehören ihnen schon. Jetzt wollen sie sich auch die verbliebenen drei Mio. Wohnungen der öffentlichen Hand einverleiben, u.a. die 100.000 LEG-Wohnungen in NRW - mit erdrückender Finanzkraft und einer Renditeerwartung, die mit einer sozialen Bewirtschaftung der Wohnungen nicht zu befriedigen ist.

01.04.2007 in Soziales

Prof. Bovermann: Schwarz-gelbe Koalition verhindert Entlastung sozial Schwacher bei Rundfunkgebühren

 

"CDU und FDP blockieren im Landtag in Düsseldorf eine Verständigung aller Fraktionen, die Befreiung von Rundfunkgebühren für Geringverdiener zu erleichtern. In letzter Minute hat die Regierungskoalition heute einen entsprechenden fraktionsübergreifenden Antrag verhindert. Viele Menschen in unserer Stadt, die nur über ein kleines Einkommen verfügen, werden von der schwarz-gelben Koalition im Stich gelassen. Sie müssen nun sehen, wo sie das Geld an anderer Stelle einsparen oder eben auf Radio und Fernsehen ganz verzichten. Das ist ein Skandal", erklärte der Hattinger SPD-Landtagsabgeordnete Prof. Rainer Bovermann. "Wir haben im Petitionsausschuss Körbe von Eingaben erhalten von Menschen, die sich für eine Gebührenbefreiung einsetzen und eine Korrektur des Rundfunkstaatsvertrages fordern." Diese Forderung werde von der SPD-Landtagsfraktion ausdrücklich unterstützt und sei in dem Antrag aufgegriffen worden.

Kontaktadressen

Landtagsbüro:
Anja Upel
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211 884-2592
Fax: 0211 884-3170

Wahlkreisbüro:
Melanie Witte-Lonsing
Bahnhofstr. 24
45525 Hattingen
Tel.: 02324 202824
Fax: 02324 501559

Counter

Besucher:1679501
Heute:38
Online:1